FANDOM


Der Auftrag

Die Infinitas stellt den neusten Stand der Raumschifftechnik dar. Modernste Labore, ein neuartiger Antrieb und eine spezialisierte, sorgfältig ausgewählte Crew.


Das neue Schmuckstück des IIfWf ist mit allem ausgestattet, was nötig ist, um den Weltraum zu erforschen und genau das ist ihre Aufgabe. Sie soll in ungekannte Regionen des Raums vordringen, ihn kartographieren, neue Erkenntnisse in den verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen sammeln und sich auf die Suche nach außerirdischem Leben machen.


Neben dem Sammeln von Wissen über unbekannte Regionen des Weltraums soll auf der Infinitas auch neue Technologie getestet werden. Besonderen Wert legt man dabei auf einen neuartigen Antrieb, der es erstmals möglich machen soll, dass sich Raumschiffe ohne stationäre Hilfmittel (wie z.B. Sprungtore) mit Überlichtgeschwindigkeit fortbewegen können. Außerdem wird die neuste Generation einer Hochleistungs-KI getestet.



Die Missionsdauer

Eine konkrete Dauer der Mission wurde nicht festgelegt.

Das Schiff wurde jedoch so kontruiert und ausgestattet, dass eine Versorgung der Besatzung für mehrer Jahre möglich ist. Dazu gehört der eigene Pflanzenanbau und die Tierhaltung. Aber auch spezielle, effiziente Raumfahrernahrung wurde eingelagert.

Die Treibstoffversorgung ist so ausgelegt, dass der Bedarf während der Reise gedeckt und neue Vorräte gesammelt werden können.


Es gibt einige grobe Richtlinien für den Fall von starken Beschädigungen und Versorgungsengpässen, die die Rückkehr zur Erde vorschreiben. Allgemein liegt die Rückkehr aber im Ermessen der Schiffsführung und - soweit ein ausreichend schneller Kontakt möglich ist - der Missionsleitung auf der Erde.



Die Zuständigkeiten

Zuständig für den Aufbau und die Durchführung der Infinitas-Mission ist das Internationale Institut für Weltraumforschung (IIfWf). Das Projekt wurde durch private und industrielle Spenden, patenteinnahmen sowie öffentliche Zuschüsse finanziert.

Sämtliche Besatzungsmitglieder sind vom Institut angestellt und erhalten von diesem nach der Rückkehr die vereinbarte Entlohnung (auf dem Schiff selbst wird keine Währung genutzt). Theoretisch ist die Missionsleitung damit alleinig weisungsbefugt. Allerdings gibt es auch einige Besatzungsmitglieder, die von anderen Einrichtungen oder gar Firmen "ausgeliehen" wurden und über deren Loyalität man sich vielleicht nicht zu sicher sein sollte.



Der Missionsverlauf

Die Mission der Infinitas begann mit dem Abflug von der Erde am 09.03.2347.


Die ersten Tage verliefen relativ ereignislos und waren vor allem davon geprägt, dass die Besatzungsmitglieder ihren neuen Arbeitsplatz und ihre Kollegen kennenlernten.


Am 18.03.2347 wurde schließlich ein auffälliges Signale empfangen. Schnell stellte sich heraus, dass es weder natürlichen Ursprungs noch von Menschen erzeugt sein konnte. Die näheren Untersuchungen ergaben, dass es von einem unbekannten Objekt nicht weit entfernt von der Infinitas stammte. Nach Abwägung der Vor- und Nachteile wurde beschlossen, der Sache auf den Grund zu gehen. Tatsächlich erwies sich das Objekt als fremdes Raumschiff, das sogar nicht nur eins, sondern gleich zwei unterschiedliche Signale aussendete, deren Zweck sich bisher noch nicht eindeutig bestimmen ließ.